BTK Logo

btk
btk  Pressemitteilungen

2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

btk Keine tierschutzwidrigen Eier in Deutschland!
BTK-Berlin (15.11.2011) | Die Bundestierärztekammer ist entsetzt über die Pläne der EU, ab dem 1.1.2012 vorübergehend Eier aus klassischer, dann illegaler Käfighaltung in der EU zu vermarkten.
btk Mehr Transparenz im Arzneimittelverkehr
BTK-Berlin (10.11.2011) | (Berlin) Angesichts der weltweiten Zunahme von resistenten Keimen will die Bundestierärztekammer (BTK) einen Beitrag zur Verbesserung der Datenlage über den Arzneimitteleinsatz in der Tierhaltung leisten. Die BTK hat auf ihrer Delegiertenversammlung am 5. November 2011 einstimmig ein Konzept zur Erfassung, Auswertung und Regulierung des Arzneimittelverbrauchs beschlossen.
btk Präsident mit großer Mehrheit im Amt bestätigt
BTK-Berlin (07.11.2011) | Der amtierende Präsident der Bundestierärztekammer (BTK) Prof. Dr. Theo Mantel ist am 4. November 2011 auf der Delegiertenversammlung mit 95 Prozent der Stimmen in seinem Amt bestätigt worden. Mit diesem großen Erfolg honorierten die Delegierten sein hohes Engagement für alle Bereiche des Berufsstandes und seine Fähigkeit, die Tierärzte zu vernetzen.
btk Am 4. Oktober ist Welt-Tierschutz-Tag
Wissen ist Tierschutz
BTK-Berlin (30.09.2011) | Die Kenntnis der Bedürfnisse der Tiere ist Grundlage jeder Tierhaltung und damit auch des Tierschutzes. Wenn Sie diese Kenntnisse praktisch umsetzen, ersparen Sie Ihren Tieren Leid und verhindern Krankheiten. Außerdem erhöhen Sie ihre Freude am Tier, da sich dieses wohlfühlt, wenn es seinen Bedürfnissen entsprechend gehalten wird!
btk Tierschutz in der Geflügelhaltung (mit BbT)
BTK + BbT (06.09.2011) | Aufgrund der aktuellen Diskussion um die Zustände rund um den deutschen Geflügelkonzern PHW (Marke „Wiesenhof“) fordern die Bundestierärztekammer e.V. (BTK) und der Bundesverband der beamteten Tierärzte e.V. (BbT), bundeseinheitliche Vorgaben nicht nur für die Haltung von Masthühnern, sondern auch für Puten, Enten und Elterntiere von Masthühnern und Legehennen zu schaffen. Entsprechende Vorschriften sollten in die Tierschutznutztierhaltungsverordnung aufgenommen werden.
btk Aufgepasst bei Urlaubsmitbringseln
Eingeführte Lebensmittel können Tierseuchen einschleppen
BTK-Berlin (15.07.2011) | Urlaubsmitbringsel könnten für die Landwirtschaft in Deutschland schnell zur großen Bedrohung werden. Darauf weist die Bundestierärztekammer (BTK) alle Rückreisenden von außerhalb der EU hin. In vielen Ländern außerhalb der Europäischen Union sind immer noch Tierseuchen heimisch, die in Deutschland ausgerottet oder schon lange nicht mehr aufgetreten sind. Daher ist es grundsätzlich verboten Fleisch und Milch, sowie daraus hergestellte Erzeugnisse von außerhalb der EU mitzubringen.
btk Pferde und andere Tiere brauchen bei Hitze viel Wasser und Schatten auf der Weide
BTK-Berlin (31.05.2011) | Pferde brauchen auf ihrer Koppel immer frisches Wasser und Schattenplätze, denn bei Hitze ist Wasser überlebenswichtig und Grünfutter wie Gras alleine keine ausreichende Wasserquelle. Der Wassernachschub muss sichergestellt und regelmäßig kontrolliert werden. Die Tiere sollten auf der Koppel unbedingt auch Schattenplätze wie Bäume oder einen Unterstand nutzen können, damit sie nicht überhitzen. Gleiches gilt natürlich auch für Rinder, Schafe, Ziegen, große und kleine Kamele, Damwild oder andere Tiere bei Weidehaltung.
btk Tierärztinnen wünschen sichere Arbeitsverhältnisse
Die neue Tierärztestatistik liegt vor
BTK-Berlin (29.04.2011) | Die Statistik der Deutschen Tierärzteschaft für das Jahr 2010 bestätigt die Bundestierärztekammer (BTK) in ihren Bemühungen, die Arbeitsbedingungen für angestellte Tierärztinnen und Tierärzte zu verbessern.
btk Kaninchen gesund erhalten
BTK-Berlin (20.04.2011) | Die Haltung von Kaninchen als Heimtiere ist keine einfache Aufgabe und erfordert Sachkenntnis, um die Tiere gesund zu erhalten, sagt die Bundestierärztekammer in Berlin. Es sind anspruchsvolle Tiere, die nicht von Kindern ohne Hilfe von Erwachsenen betreut werden sollten. Bei Kaninchen sind Haltungs- und Fütterungsfehler oder Zahnfehlstellungen die häufigsten Ursachen für Gesundheitsprobleme.
btk Eine Zecke zügig und richtig entfernen
BTK-Berlin (30.03.2011) | Tierhalter sollten nach jedem Spaziergang oder Aufenthalt im Grünen ihren Hund oder ihre Katze auf Zecken untersuchen und diese baldmöglichst entfernen, um gefährlichen Krankheiten wie Borreliose oder Anaplasmose vorzubeugen, rät die Bundestierärztekammer.
btk Verwilderte Katzenpopulationen eindämmen
Katzenkastration - Verordnungsermächtigung gefordert
BTK-Berlin (04.03.2011) | Die Bundestierärztekammer fordert die unkontrollierte Vermehrung von Katzen nachhaltig einzudämmen. Kommunen und Tierschutzvereine müssen entlastet werden. Laut Tierschutzkreisen gibt es derzeit schon zwei Millionen herrenlosen Straßenkatzen. Im Rahmen der anstehenden Novellierung des Tierschutzgesetzes sollte eine Verordnungsermächtigung zur Regulierung von Katzenpopulationen eingeführt werden.
btk Katzenelend verhindern - Katzen rechtzeitig kastrieren
BTK-Berlin (28.02.2011) | Die Bundestierärztekammer (BTK) erinnert alle Katzenhalter in Deutschland daran, ihre Tiere vor dem ersten Freilauf kastrieren, kennzeichnen und registrieren zu lassen. Dadurch werde unnötiges Elend vermieden. Der Verantwortung gegenüber ungewolltem Nachwuchs sollten sich gerade auch die Katerhalter stellen.
btk Tierschutz - eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe!
Bundestierärztekammer lobt Bundesministerin Aigner
BTK-Berlin (08.02.2011) | „Der Vorstoß unserer Bundesministerin ist ein Schritt in die richtige Richtung“, lobt Prof. Dr. Theo Mantel, Präsident der Bundestierärztekammer, die Ankündigungen aus dem Hause von Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner vom Wochenende. „Wir Tierärzte stehen hinter Ihnen Frau Ministerin Aigner! Wir erneuern unser Angebot zur konstruktiven fachlichen Mitarbeit bei der Lösung von Tierschutzproblemen in der Nutztierhaltung. In Verbindung mit systematischer tierärztlicher Bestandsbetreuung wird der Tierschutz wesentlich zur Verbesserung der Tiergesundheit und damit zur Optimierung des Betriebsergebnisses beitragen.“
btk Maul- und Klauenseuche in Bulgarien
Jeder kann helfen die Seuche in Deutschland zu vermeiden und unsere Tiere zu schützen!
BTK-Berlin (21.01.2011) | Die Bundestierärztekammer appelliert an alle Rückreisenden aus Bulgarien keine Lebensmittel und keine unbehandelten Jagdtrophäen nach Deutschland zu bringen, sowie anschließend auch keine landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland zu besuchen, denn in Bulgarien in der Region Burgas ist die Maul- und Klauenseuche ausgebrochen. Das Maul- und Klauenseuchevirus kann über Kleidung, Fahrzeuge oder über Lebensmittel wie Milch, Milchprodukte, frisches Fleisch oder Rohwürste (z.B. Salami) eingeschleppt werden.
btk Welt-Veterinärjahr 2011 - Beruf(ung) Tierarzt
Stand auf der Internationalen Grünen Woche
BTK-Berlin (20.01.2011) | Die Veterinärmedizin als akademischer Beruf wird in diesem Jahr 250 Jahre alt und feiert das Jubiläum mit dem internatonalen Welt-Veterinärjahr 2011. Die Bundestierärztekammer (BTK) möchte alle am Beruf Tierarzt und Tierärztin interessierte Menschen ermuntern, sich auf der Internationalen Grünen Woche vom 21. bis 30. Januar über die vielfältigen Tätigkeitsfelder und den tatsächlichen Arbeitsalltag dieses Berufes zu informieren. Die BTK präsentiert den Beruf Tierarzt in Halle 3.2 unter dem Symbol „vet2011“ auf dem gemeinsamen dem Stand der Europäischen Kommission, der Welttiergesundheitsorganisation (OIE) und der deutschen tierärztlichen Dachverbände.
Sie befinden sich hier:  btk Home  btk BTK  btk Presse (Übersicht)